Autor: sk (Seite 1 von 2)

Alle Infos zum Light Up The Dom Festival

Light up the Dom

Open Air Festival auf dem Fuldaer Domplatz

Das ganztägige Familien-Festival mit Open Air B.A.S.E. Jugendgottesdienst am Abend

Mit dabei:
Könige&Priester / Dr. Johannes Hartl / PaperClip mit The Voice of Germany Gewinner Samuel Rösch / ONE COLLECTIVE / Ecclesia Worship / O’Bros / Marco Michalzik / DJ Peppi / Metanoia Ministries

  • Beginn: 12:00 Uhr
  • Ende: ca. 22:00 Uhr
  • Ort: Domplatz Fulda
  • Kosten: Eintritt frei

Auf dem LIGHT UP THE DOM Festival werden wir als Christen gemeinsam als eine Einheit unter freiem Himmel unseren Glauben feiern und bezeugen. Dazu laden wir Menschen aller Altersgruppen ein, einen unvergesslichen Tag auf dem Eventgelände zu verbringen.

Auf einer riesigen Bühne direkt vor dem Dom, die im Rahmen des Stadtjubiläums in Fulda aufgebaut wird und auf der sonst Symphonieorchester, Popkonzerte oder Musicals stattfinden, werden an diesem Tag verschiedene Künstler auftreten, um ein Festival der ganz besonderen Art zu veranstalten. Über den Tag verteilt erwarten wir über 8.000 Besucher, nicht nur aus Fulda und Umgebung, sondern auch aus vielen anderen Städten und Bundesländern Deutschlands.
Los geht es ab 12:00 Uhr mit einem Handcraft-Market und Street Food. Außerdem haben wir ein buntes Kinderprogramm, das mit einem großen Hüpfburg-Park, Seifenblasen und vielem mehr, kleine und große Kinderherzen höherschlagen lässt.

Ab 13:15 Uhr beginnt das Programm auf der großen Hauptbühne. Mit am Start ist natürlich die All for One Band ONE COLLECTIVE. Außerdem könnt ihr euch freuen auf Samuel Rösch, den aktuellen Sieger von The Voice of Germany mit seiner Band PaperClip, Ecclesia Worship (ehemals Live Love Loud Project), Poetry Slam mit Marco Michalzik, cooler christlicher Hip Hop mit den O’Bros, Party mit DJ Peppi und die Dance Crew Metanoia Ministries. Zwischen den Acts wird es zusätzlich spannende Erlebnisberichte aus dem Leben verschiedener Christen geben.

Den krönenden Abschluss bildet am Abend der B.A.S.E. Jugendgottesdienst mit der Band Koenige&Priester, welche ganz exklusiv einige Songs aus dem brandneuen Album performen werden, das bald erscheinen wird. Außerdem konnten wir als Sprecher Dr. Johannes Hartl gewinnen, der zwischen kreativen Parts, Musik und Gebet eine alltagsnahe Message geben wird.

Wer schon einmal einen B.A.S.E. in Fulda besucht hat, der weiß was ALL FOR ONE drauf hat und dass auch dieses Event ein Festival der Extraklasse werden wird.

Seid unbedingt dabei! Wir freuen uns auf euch!


Parkplätze

Zwei große, günstige Parkplätze auch für Busse befindet sich nicht weit von dem Festivalgelände entfernt. Das eine ist der Parklpatz “Ochsenwiese” und der zweite Ist der Parklatz “Weimarer Straße”


Rollstuhlfahrer*innen

Die Veranstaltung und das Gelände sind behindertengerecht. Wenn du Hilfe benötigst, oder Fragen hast, melde dich einfach mit einer Mail an kontakt@allforone-fulda.de bei uns.


Künstler*innen und Beteiligte

ECCLESIA WORSHIP

Ecclesia Worship (ehem. Live Love Loud Project) ist die offizielle Worship-Band der Jesus Saves Connection. Die Songs versprechen neben ehrlicher Anbetung fette Sounds und gute Laune.

Koenige & Priester

Seit 2007 sind die KOENIGE & PRIESTER fester Bestandteil der überkonfessionellen B.A.S.E.-Jugendgottesdienste, zu denen regelmäßig Hunderte Jugendliche in großen Event-Locations, wie dem Kölner E-Werk, zusammenkommen. Obwohl die Idee für den Bandnamen erst 2015, während der Produktion des gleichnamigen Debütalbums, kam, schaut die Band auf viele Jahre Entstehungsgeschichte zurück, denn die drei Hauptakteure Florence Joy, Thomas Enns und dessen Bruder Jonathan sind in der Musikbranche keine Unbekannten. Neben den fünf Musikern der achtköpfigen Band sind sie es vor allem, die mit Herzblut und Leidenschaft, sowie ihren unverwechselbaren Stimmen, dieser Band ihr Profil geben.

O’Bros

Wir sind Maxi und Alex, zwei (leibliche) Brüder aus München.
Musik machen wir schon seit wir denken können, spielen in einigen Worship-Bands, hatten jahrelang Einzelunterricht in Klavier und Schlagzeug, haben in Orchester, Bigband und Chören gespielt/gesungen, schreiben schon seit der Grundschule unsere eigenen Songs und seit ungefähr sieben Jahren auch HipHop-Beats. Die Musik war also neben einer authentischen Beziehung zu Gott schon immer ein zentrales Element unseres Lebens. Dabei schreiben wir sowohl unsere Texte, als auch die Beats gemeinsam und komplett selbst. Unsere Vision ist: GOTT ehren – CHRISTEN ermutigen – gute MUSIK machen. Wir wollen nicht uns, unsere Performance oder unsere Fähigkeiten in den Mittelpunkt stellen, sondern den Fokus voll auf Gott halten und IHN durch unsere Musik groß machen. Wir verbinden seine gute Nachricht mit modernem Beats. ER ist unser Bandleader, unsere musikalische und lyrische Inspiration und wir wollen IHM mit allem was wir tun etwas zurückgeben von dem, was er uns geschenkt hat und was er für uns tut! Diese Form von Anbetung nennen wir Worship-Hop. Live wollen wir immer maximal einheizen und gleichzeitig den Zuhörern etwas von Gottes Liebe mitgeben.

Metanoia Ministry

Wir verstehen uns als überkonfessionelle Brückenbauer zwischen den Gemeinden und zu den Menschen, die Jesus noch nicht kennen. Unsere Leidenschaft für Jesus und seiner Gemeinde, führt uns unweigerlich zu Menschen auf der Straße, um die gute Nachricht von Jesus Christus überall zu verkündigen. Durch Barmherzigkeitsdienste für junge Menschen in Not, unserer Tanz- und Theatergruppe machen wir die Liebe Gottes sichtbar. Um jungen Menschen eine geistliche Familie bieten zu können, haben wir eine erste Wohngemeinschaft gegründet, in der wir in Einzelfällen auch junge Menschen aufnehmen, die sich nach konkreter Jüngerschaft und Unterstützungsdienste sehnen.

Samuel Rösch – Paperclip

PaperClip ist seit 2012 mit deutschem Pop und einer starken Message unterwegs. Nach der ersten EP „An Dich“ 2015 folgte im Herbst 2017 die zweite EP „Lebensfarben“. Die 5 Musiker (darunter auch Samuel Rösch, der Gewinner von “The Voice of Germany”) aus dem Erzgebirge stehen für authentische, lebensnahe und lebendige Musik, die, durch kritische Texte an Gesellschaft und Mensch, am Puls der Zeit schwingt. Nicht nur ihre Heimat und ihre Verwandtschaft verbindet die Band, sondern auch ihr Glaube, der sich in den Texten widerspiegelt. Als Christen wollen sie ermutigen und die Hoffnung weitergeben, dass jeder Mensch wertvoll und von Gott geliebt ist. Sie wollen aber auch aufrütteln und wachhalten. Es ist ihnen abzuspüren, dass sie für ihre Musik leben und genau das, wovon sie singen, im Herzen tragen.

Marco Michalzik

Marco Michalzik ist seit einigen Jahren als PoetrySlammer auf Deutschlands Bühnen unterwegs. Seine PoetryClips auf Youtube und Vimeo wurden insgesamt über 350.000 mal angesehen. Mit der HipHop-Combo „FackelTräger“ veröffentlichte er bisher außerdem bereits zwei Alben. Marco gibt Workshops für Schulen und Jugendgruppen und leitete die inklusive Schreibwerkstatt Herborn.

DJ Peppi

DJ Peppi hat ein leidenschaftliches Herz für Jesus und die feinste elektronische Musik.

Dr. Johannes Hartl

Dr. Johannes Hartl, Jahrgang 1979, ist katholischer Theologe, Konferenzredner, Buchautor und Gründer des Gebetshauses Augsburg. Als Jugendlicher fand er im Rahmen der Charismatischen Erneuerung zum lebendigen Glauben und gründete eine evangelistische Jugendarbeit. Nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Theologie promovierte er im Fach Dogmatik zum Thema “Metaphorische Theologie”. Im Jahr 2005 gründete er mit seiner Frau Jutta das Gebetshaus, in dem seit September 2011 bei Tag und Nacht Fürbitte und Lobpreis nicht verstummen. Mittlerweile ziehen die Konferenzen des Gebetshauses jedes Jahr tausende von Besuchern an und viele weitere Gebetshäuser entstanden in ganz Europa. Johannes ist Autor zahlreicher Bücher, Podcasts, Videos sowie etlicher Lobpreislieder. Er ist als Konferenzsprecher international unterwegs. Johannes lebt mit seiner Frau und vier Kindern in Augsburg. Er liebt Kunst, Tee, Rotwein, Reisen, Literatur und alles, was schön ist.

ONE COLLECTIVE

ONE COLLECTIVE ist die Band des Netzwerkes ALL FOR ONE. Sie besteht seit Mitte 2016 und ist ein Kollektiv aus Musiker/innen von verschiedenen Gemeinden und Konfessionen. Gemeinsam wollen sie eine neue Kultur von authentischem, ganzheitlichem Lobpreis in Fulda und darüber hinaus etablieren, die sich vom Worship-Einheitsbrei der letzten 20 Jahre mit den immer gleichen Wohlfühl-Phrasen unterscheidet. Ihre Musik bewegt sich zwischen Glaube und Zweifel, Klage und Ermutigung, Mystik und Hoffnung, Trauern und Feiern. Dabei steht die gute Nachricht von Jesus im Mittelpunkt und soll sich in all ihren Facetten zeigen.


Unterstützer und Sponsoren

Wir bedanken uns bei unseren Partnern und Sponsoren insbesondere bei:

Stadt Fulda

Kulturzentrum Kreuz

ERF Pop

Förstina Sprudel

Funkgeräte-Vermietung.de

Ausführliche Informationen über Partner und Sponsoren findest du hier.

*** Light up the Dom! *** SAVE THE DATE // 1. September 2019

Der Sommer-B.A.S.E. bei der Langen Nacht 2018

Sonntags zu einem Gottesdienst gehen – das klingt erstmal nicht ungewöhnlich. Aber wer kann schon sagen, dass man bei einem Open Air Gottesdienst mit richtig cooler Liveband und hunderten Menschen dabei war – und das auch noch auf einem Sportplatz? Na, ihr natürlich!

Wir haben die Ehre am 17.06. bei der Langen Nacht des FT 1848 e.V. einen B.A.S.E. Jugendgottesdienst starten zu dürfen. Das konnten wir unmöglich ablehnen! Unser Sommerspecial wird auf dem Sportplatz der Freiherr-vom-Stein-Schule um 14.45 Uhr starten. Einheizen wird wieder die Band „Könige und Priester“ mit den Enns Brüdern Thomas & Jonathan und Florence-Joy. Kaplan Togar Pasaribu hat eine alltagsnahe Message zum Thema „stronger together“ und ihr dürft gespannt sein, wie sich Glaube und Sport vereinen lassen.

Und dann setzen wir sogar noch eins drauf: Im Anschluss an den Gottesdienst wird das erste Deutschland WM-Spiel gegen Mexiko live auf einer großen Leinwand übertragen. Na, neugierig geworden? Dann kommt auf jeden Fall vorbei und bringt eure Freunde mit!

Wir seh’n uns am 17.Juni um 14.45 Uhr auf dem Sportplatz der Freiherr-vom-Stein-Schule in Fulda.

Wir freuen uns riesig darauf mit euch gemeinsam Gott zu feiern!

— Euer All for One Team

Mehr Infos gibt’s auf www.langenachtfulda.de

Rückblick und Auswertung unseres B.A.S.E. am 28.04.2018

Schon über eine Woche ist seit dem 3. B.A.S.E. Gottesdienst vergangen und wir sind immer noch geflasht von diesem tollen Abend. Höchste Zeit ein paar Zahlen und Fakten auf den Tisch zu bringen. Rund 100 Leute haben wir noch am Abend um ein Feedback gebeten.

Von den etwa 30 Männern und 70 Frauen befanden sich jeweils 30% zwischen 15-18 und 19-26 Jahren. Damit liegt die Mehrheit der Besucher genau im Altersdurchschnitt der von All for One festgesetzten Zielgruppe. Aber auch darüber hinaus besuchten die verschiedensten Altersgruppen den B.A.S.E. Jugendgottesdienst. Mit ca. 20% der Befragten war die Altersgruppe zwischen 36-55 Jahren vertreten, gefolgt von je ca. 10% der 27-35 und 8-14 Jährigen. Immerhin 4% der Befragten waren sogar älter als 55. Die Ergebnisse zeigen, dass das Interesse an einer anderen Form eines Gottesdienstes längst nicht auf Jugendliche und junge Erwachsene beschränkt ist.

Die Mehrheit der Befragten wurden mit rund 40% durch Freunde oder Freundinnen zum B.A.S.E. eingeladen. Diese Daten belegen, dass die meisten Menschen durch Beziehungen erreicht werden. Mit immerhin 22% liegen Plakate und Flyer direkt dahinter und zeigen, wie groß die Bedeutung von Werbung im Vorfeld einer Veranstaltung ist. Auf etwa gleicher Höhe liegen die persönliche Ansprache und die Infos durch das Internet mit jeweils ca. 15%. Nicht zu vernachlässigen sind auch die Kirchen und Gemeinden, mit etwa 10%.

Die große Mehrheit mit ca. 75% der Befragten gab an, dass ihnen der Glaube sehr wichtig, bzw. wichtig ist. Mit 15% wurde teilweise wichtig oder weniger wichtig angekreuzt. 10% enthielten sich. Die Ergebnisse zeigen, dass die meisten der Besucher dem Glauben eine hohe Priorität setzen, aber durchaus auch Menschen angesprochen werden, für die der Glaube weniger Bedeutung hat.

Am meisten gefiel den Befragten die Musik bzw. der Lobpreis mit Könige und Priester, sowie One Collective. Auch die gesamte Atmosphäre, die Stimmung, die gelebte Einheit und Gemeinschaft wurden gelobt. Besondere Erwähnung fand der Poetry-Dance. Kritik wurde unter anderem an der Lautstärke geäußert, sodass Gespräche gestört wurden. Weiterhin wurden die Preise am Imbiss, der vom Esperanto gestellt wurde, als zu teuer empfunden.

Pfarrer Marvin Lange polarisierte mit seiner Predigt stark. Jeweils fast 10% lobten oder kritisierten seinen Input. Damit wird deutlich, wie unterschiedlich wir Menschen sind und umso größer wird dadurch die Bedeutung der Einheit. Gemeinsam auf den Einen zu schauen, ganz egal wie groß die Unterschiede sein mögen. Jeder trägt seinen Teil zum großen Puzzle bei.

Für den nächsten B.A.S.E. wurden sich unter anderem mehr Sitzmöglichkeiten gewünscht, ein DJ, mehr Lobpreis, mehr Zeit im Anschluss für Gespräche oder ein großer Open Air B.A.S.E. vor dem Dom. Auch die Idee, Zeugnisse einbringen zu können wurde geäußert.

VIELEN DANK an alle, die an der Befragung teilgenommen haben.
Wir hoffen, wir sehen uns alle am 17.06.2018 zum B.A.S.E. Sommerspecial bei der Langen Nacht wieder!

— Euer All for One Team

B.A.S.E. Fulda – Das fehlende Puzzleteil

In weniger als zwei Monaten ist es soweit: Wir veranstalten einen weiteren B.A.S.E. Jugendgottesdienst in der Waideshalle im Esperanto Kongress- und Kulturzentrum Fulda. Nach dem überwältigend positiven Feedback der letzten beiden Male wollen wir nun mutige Schritte voran gehen und freuen uns, euch beim kommenden B.A.S.E. mit einigen Neuerungen und Verbesserungen überraschen zu dürfen.

Das Thema wird „Das fehlende Puzzleteil“ sein. Musikalisch begleitet werden wir wieder von Könige & Priester aus Köln, gleichzeitig wird unsere Netzwerk-Band ONE COLLECTIVE in neuer Besetzung diesmal einen größeren Part bei der Musik übernehmen. Für Party, aber auch musikalische Anbetung ist also bestens gesorgt.

Für den Vortrag zum Thema konnten wir den Jugendpfarrer der Evangelischen Jugend, Marvin Lange, gewinnen. Abgerundet wird das Programm durch die Beteiligung des HOLODECK DANCE CENTER Fulda, die mit ihrer weit über Fulda hinaus erfolgreichen Tanzgruppe, den Jugendgottesdienst ebenfalls bereichern wird.

Wir freuen uns auf diesen nächsten B.A.S.E. am 28. April 2018 ab 19 Uhr und werden wieder unser Bestes geben, um euch einen überraschend anderen und ungewöhnlichen Abend zur Begegnung mit Gott zu gestalten.

Prayer Room 2018

Ein Raum und ein Abend für die Gemeinschaft mit Gott. Ein Platz und eine Möglichkeit für dich: Zur Ruhe kommen. Auftanken. Kraft schöpfen. Neu ausrichten. In Verbindung treten mit dem Schöpfer des Universums.

Unsere ALL FOR ONE Gebetsabende sind ein Herzstück unserer ökumenischen Arbeit. Auch im Jahr 2018 wird es wieder sechs Abende zum Gebet und Lobpreis, für Dank, Bitte, Klage und Ermutigung geben. Mal eher kontemplativ und mal eher zum Feiern.

Die Abende finden in den vielfältigen Gemeinden unseres Netzwerkes statt und werden jeweils von den Gemeinden selbst gestaltet. An manchen Abenden unterstützt unsere Netzwerk-Band ONE COLLECTIVE mit ihrer Musik und ihrer Art, die Anbetung und Gespräche mit Gott in Töne, Worte und Formen zu fassen.

Jeder, der die Bandbreite der Begegnungen mit Gott erleben oder uns im Gebet unterstützen möchte, ist herzlich zu diesen Abenden eingeladen. Auch wenn „Gebet eher nicht so dein Ding ist“ bisher, laden wir dich ein, hier etwas ganz Neues, Anderes und Ungewohntes zu erleben.

Connect Group

Bist du neu in der Stadt? Suchst du Anschluss? Brauchst du vielleicht  noch ein WG-Zimmer oder suchst Partner für deine Freizeitgestaltung? Möglicherweise hast du auch andere Fragen ans Leben, die du in  gemütlicher Runde stellen möchtest.

Unsere ALL FOR ONE Connect Group trifft sich jeden 2. und 4. Dienstag im Monat in der Studentenbar Löwe, Peterstor 1. Wir sind eine offene Gruppe, zu der jeder einfach dazukommen kann, um Anschluss zu finden oder Gemeinschaft zu haben.

Unser allererstes Treffen ist heute. Sei herzlich willkommen!

Zweiter B.A.S.E. Fulda im Esperanto – Ein euphorischer Rückblick

Fulda, wie geil war das denn bitte? Nachdem ihr uns mit eurem Interesse und eurem zahlreichen Kommen bereits im Mai überrascht hattet, wurden unsere Erfahrungen am letzten Samstag nochmal getoppt. Insgesamt 1300 Jugendliche, junge und ältere Erwachsene sind zu unserem B.A.S.E. Jugendgottesdienst in die Waideshalle des Kongress- und Kulturzentrums Esperanto in Fulda gekommen. Wir sind unglaublich froh, total glücklich, müde, aber zufrieden. Danke für diese Resonanz!

Seit dem Sommer haben wir mit einem riesigen Team von Mitarbeitenden auf den 4. November hin-gefiebert, gebetet und gearbeitet. Ungefähr 140 Menschen aus allen möglichen christlichen Gemeinden und Gemeinschaften Fuldas und der Umgebung haben mit ihrem Einsatz dazu beigetragen, dass wir gemeinsam einen genialen, inspirierenden und lebensverändernden Gottesdienst feiern konnten. Vor allem aber danken wir Gott, der uns alle zusammengeführt hat, um gemeinsam seine gute Nachricht in dieser Form nach Fulda und darüber hinaus ins Land zu tragen.

Nun wollen wir euch nicht weiter  zutexten, sondern die Fotos des Abends für sich sprechen lassen. Seht selbst:

Fotos von:
Viktor Wall – Fotografie
Hergert Photography
Christian Olschina
Penzel Photography

Der nächste B.A.S.E. in Fulda

In genau einer Woche findet er statt: Der zweite B.A.S.E. Jugendgottesdienst im Jahr 2017. Nach unseren überragend positiven Erfahrungen im Mai sind wir diesmal umgezogen: In die Waideshalle des Esperanto Kongress- und Kulturzentrums direkt am Bahnhof. Dies konnten wir nur dank zahlreicher Spender/innen, die uns unterstützt haben. Vielen Dank dafür!

Somit sind wir jetzt gewappnet für die Teilnahme von bis zu 1.400 Besuchern und hoffen, dass ihr alle zahlreich kommt und euch dieses Mega-Event nicht entgehen lasst. Mit am Start sind wie letztes Mal schon wieder „Könige & Priester“, die uns mit ihren eingängigen Praise-Songs auf Deutsch einheizen werden. Zusätzlich spielt auch die Band unseres Netzwerkes „One Collective“ und gibt ihr B.A.S.E.-Livedebüt. Und für die Party haben wir DJ Peppi eingeladen, der den Saal mit euch zusammen wahrscheinlich vollständig zum eskalieren bringen wird. Den Vortrag des Abends wird Stephan Dahms halten – man darf gespannt sein, was er uns zum Thema „Fallen nach oben“ an Positivem, Motivation und Ermutigung mitgeben wird.

Wir freuen uns auf das kommende Wochenende und den vermutlich größten und krassesten Jugendgottesdienst, den der Landkreis Fulda bisher jemals gesehen hat. Vielfältig, bunt, laut und im Zentrum die Person, wegen der wir dieses Fest feiern: Jesus!

Bist du dabei? Früh da sein lohnt sich… es wird bestimmt wieder voll. 😉

— Euer B.A.S.E. Fulda Mitarbeitendenteam von ALL FOR ONE

 

 

Wir wollen wachsen!

Es steht fest: Der zweite B.A.S.E. Fulda wird in einer größeren Location stattfinden, da wir gemerkt haben, dass der S-Club Fulda zu klein für dieses Event ist. Also Ort haben wir uns die Waideshalle im Esperanto Kongress- und Kulturzentrum Fulda ausgesucht.

Damit der nächste B.A.S.E.  Fulda dort stattfinden kann, benötigen wir deine Unterstützung. Mit deiner Spende kannst du uns helfen diese Halle zu finanzieren und vielen Jugendlichen ermöglichen, diese Jugendgottesdienst kostenlos zu besuchen.

Für nur 2€ kannst du 1 qm der Halle mitfinanzieren und somit einer Person einen Platz garantieren.

Egal ob viel oder wenig, wir freuen uns über deine Spende!
Vielen Dank – Gott segne dich dafür.

« Ältere Beiträge